Aktuelles

  • kostenloser Corona-Schnelltest in Ihrer Apotheke
  • die Corona -Tests
  • die Coronaschutzimpfung
  • Ohne Rezepte keine Apotheke vor Ort!

kostenloser* Corona-Antigen-Schnelltest in Ihrer Apotheke
(kein PCR)

❎ hier Termin buchen

*Testung im Rahmen des Bürgertest nach TestV vom 08.03.2021

Personen, die keine Symptome (!) einer Corona-Infektion zeigen, dürfen in Apotheken kostenlos mindestens 1x wöchentlich einen Antigen-Schnelltest durchführen lassen.
Wir freuen uns, dass wir ab sofort Schnelltests für Sie durchführen können!

Alle wichtigen Fakten im Überblick

  • Ort: Marien-Apotheke in Dalum
    Biener Apotheke Am Trefffpunkt in Biene
  • Termine: online hier oder unter www.marien-apotheke-dalum.de
    Nur durch die Terminvergabe können wir Wartezeiten und größere Menschenansammlungen vor der Apotheke vermeiden.
  • Dauer: Die Testduchführung dauert nur wenige Minuten, ihr Ergebnis bekommen Sie innerhalb von 30 Minuten per Mail
  • Kosten: kostenlos (noch bis zum 11.10.2021)*
  • Von: speziell geschultem Personal
  • Für: ausschließlich symptomfreie Personen

die Corona -Tests

Welche Tests gibt es generell?
(in unserer Apotheke führen wir nur Antigentests durch)

– PCR-Tests:
Über einen Abstrich an Mund oder Nase wird eine Probe entnommen. Mit der Polymerase-Kettenreaktion (PCR) wird das Erbgut (DNA) eines Erregers dann zerstückelt und vervielfältigt. An einer Farbreaktion lässt sich erkennen, ob das Virus vorhanden ist und ob man gerade ansteckend ist.

– Antigentests (POC):
Mit ihnen werden bestimmte strukturelle oder funktionelle Proteine des Virus nachgewiesen, die sehr spezifisch für das Virus sind. Sie werden ebenfalls über einen Mund- oder Nasenabstrich gewonnen und zeigen eine mögliche akute Infektion.
Mit ihnen lassen sich Personen mit besonders großer Menge an Viruspartikeln im Nase-Rachen-Raum erkennen, die also gerade besonders ansteckend sind. Da sie sich zudem schnell, unkompliziert und in großer Zahl durchführen lassen, könnten sie helfen, Infektionsketten schneller zu durchbrechen.

– Antikörpertests:
Sie geben die Reaktion unseres Immunsystems auf das Virus wieder, da unser Immunsystem zur seiner Abwehr Antikörper bildet. Da dies zeitlich versetzt geschieht, können sie also keine akute Infektion aufzeigen.

Erste Tests für zu Hause zugelassen

Die ersten Schnelltest für zu Hause wurden zugelassen. Bei den Schnelltests wird entweder ein Abstrich im hinteren Rachen oder in der Nase gemacht. Außerdem gibt es Spuck- oder Gurgeltests.
Bei den bisher zugelassenen Laien-Schnelltests ist der Abstrich im vorderen Nasenbereich vorgesehen. Das Ergebnis zeigt sich nach etwa einer Viertelstunde.

Wichtig zu wissen
– Antigen-Schnelltests sind weniger aussagekräftig als PCR-Tests.
– Das Ergebnis des Schnelltests zeigt immer nur eine Momentaufnahme. 
– Ein Schnelltest bietet keine hundertprozentige Sicherheit, dass man nicht infiziert ist.
– Bei negativem Testergebnis müssen dennoch die Hygienemaßnahmen eingehalten werden.
– Ein positives Testergebnis muss durch einen PCR-Test im Labor überprüft werden.

Was tun bei positivem Schnelltest?

Zeigt ein Schnelltest zu Hause ein positives Ergebnis, ist es wichtig, sich umgehend in Quarantäne zu begeben und den Hausarzt oder das örtliche Gesundheitsamt zu informieren. Zur Absicherung sollte ein PCR-Test erfolgen. Was bei positivem Testergebnis genau zu tun ist, darüber informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihrer Seite www.infektionsschutz.de.


die Coronaschutzimpfung

Das Impfangebot wird nach und nach erweitert werden. Dazu wurde ein Impfplan für die verschiedenen Personengruppen erstellt.
Aktuelle Infomationen zur Corona-Schutzimpfung und die aktuellen Stufenplänen in Niedersachsen finden Sie hier.

Impfberechtige Personen können über folgende Wege einen Termin vereinbaren:

Hotline 0800 99 88 665
Die Hotline ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar.
An Sonn- und Feiertagen ist die Hotline geschlossen.

Oder ONLINE unter www.impfportal-niedersachsen.de.

Informationen über die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung finden Sie z.B. auf folgenden Seiten:
Bundesregierung
Robert Koch-Institut
– Gut verständliche Informationen zu den Corona-Impfstoffen bietet das
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)


DAZ-Aufklärungskampagne

„Ohne Rezepte keine Apotheken vor Ort!“